Was ist das XCamp?

In der Region gab es drei erfolgreiche Vorgänger-Veranstaltungen unter der Bezeichnung „LeanCamp“ Ebenso wie in Amsterdam, Stuttgart, Berlin, Brüssel, London und anderen Großstädten weltweit.

Die Entwicklung innovativer Produkte, digitaler Geschäftsmodelle und die Transformation etablierter Unternehmen in das digitale Zeitalter stellt alle Beteiligten vor neue Herausforderungen. Geeignete Muster und Methoden befinden sich erst im Entstehen. Zurzeit blicken viele auf die digital Start-ups vor allem aus dem Silicon Valley, um von ihnen zu lernen. Unternehmen suchen die Partnerschaft mit Startups und digitalen Spezialisten, um von deren Expertise und Herangehensweise zu lernen, z.B. wie geht ein Google an neue Produkte in den Design-Sprints heran?

Das XCamp ist ein Ort, an dem dieses Lernen hier vor Ort und konzentriert stattfindet.

Hier wird die Umsetzbarkeit der Start-up-Methoden im organisatorischen Kontext eines mittelständischen und großen Unternehmens zum Thema gemacht.

Xcamp wird als Kombination aus Vorträgen, Workshops und Open-Space-Format organisiert. Die Atmosphäre und die Durchführung des Camps führen zu intensiveren Kontakten als normale Konferenz- oder Trainingsangebote.

Neben vorausgewählten Vorträgen, bringen die Teilnehmer ihre eigenen Themen- oder Fragestellungen ein und leiten dazu selbstständig Arbeitsgruppen. Darin stellen sie ihre Erfahrungen vor, diskutieren Fragestellungen und Probleme weitgehend offen mit Ihresgleichen. Durch die Fragen, Ergänzungen und Empfehlungen der Gruppenteilnehmer gewinnen alle Beteiligten. So nimmt jeder wertvolles Wissen für die eigene Praxis mit, das es oftmals noch nicht in Büchern
und Seminaren gibt.

In den Arbeitsgruppen beginnen vielfach Gespräche und Kontakte, die in den Pausen und erfahrungsgemäß auch nach der Konferenz fortgeführt werden.

2018-06-04T17:19:50+00:00

About the Author: