Geschäftsideen mit neuen Innovationsmethoden entwickeln am Beispiel von Design Thinking

Der internationale Wettbewerb steht mit der Digitalisierung mehr oder weniger vor der Haustür. Darum sind Unternehmen gefordert, sich neu zu erfinden. Machen das die Unternehmen nicht selbst, so wird es ein neue Marktteilnehmer tun. Die Beispiele von Nokia oder Kodak sind unlängst bekannt. Doch neue Ideen während des Tagesgeschäfts entwickeln ist gar nicht so einfach.

Wenn neue Impulse für die Geschäftsmodell- und Ideenentwicklung gefordert sind,  dann ist der Einführungs-Workshop in die Design Thinking Praxis genau richtig.

Bei der Innovationsmethode Design Thinking geht es um das erfinderische Entwickeln von (Geschäfts-) Ideen. Der Ansatz hat wenig mit Ästhetik oder „Schönmachen“ zu tun. Im Vordergrund der populären Innovationsmethode stehen vor allem das Kundenbedürfnis und die technische Machbarkeit. Nicht zu vergessen die wirtschaftliche Rentabilität. Denn eine Innovation ist es erst, wenn die Idee für das Unternehmen auch finanzielle Unabhängigkeit schafft.

Lerne im Design Thinking Praxis-Workshop den Hintergrund, die Prinzipien und die 6 Stufen für eine neue Innovationskultur kennen. Nach einer Einführung wird in der Gruppe an einer konkreten Aufgabenstellung gearbeitet und Gelerntes in die Praxis umgesetzt: Happy Prototyping!

Der Workshops ist ideal geeignet für:

  • Manager und Geschäftsführer
  • Fach- und Führungskräfte
  • Projektleiter und Product-Owner
  • Berater
  • Personal-Referenten
  •  Research & Development sowie Business Development
  • Sales, Marketing und Vertrieb

Workshopleitung

Jens Bothmer, Innovationsberater bei Autentity

2018-06-04T17:18:43+00:00

About the Author:

Mit agilen Innovationsmethoden wie Design Thinking hilft Jens Bothmer Unternehmen dabei, gute Ideen in erfolgreiche Geschäftsmodelle umzusetzen. Aufgrund seines Backgrounds besitzt Jens sehr gutes Fachwissen über Kreativitäts- und Innovationsprozesse von der Ideenentwicklung, über Konzeption bis hin zum Anforderungsmanagement und der Geschäftsmodellierung.